Liebling der Hunde

Dental gummies

€24,90
€99,60 / kg

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Inhalt:

Auf Lager - schon in ca. 3 Werktagen bei dir

  • PayPal
  • American Express
  • Mastercard
  • Visa
  • SOFORT
  • Google Pay

Für weiße Zähne und frischen Atem

Leckeres Zahnpflege Granulat

100% natürliche Wirkung

Vorteile

Weiße Zähne & Frischer Atem

Das Softgranulat sorgt für frischen Atem und kann den Zahnbelag effektiv reduzieren.

Leckeres Granulat

Dank des leckeren Geschmacks, lässt sich das Granulat kinderleicht verfüttern.

Naturbelassene Rezeptur

Alle Inhaltsstoffe sind so natürlich wie möglich.

Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen

Zusammensetzung: Ascohyllum nodosum (Kelp-Algen), pflanzliches Glycerol, Pfefferminze, Moorextrakt, Mineralstoffe (Kalzium), Apfelpektin

Analytische Bestandteile: Rohprotein 3%, Rohfett 1%, Rohfaser 10%, Rohasche 15%

Jodgehalt pro 1000g: maximal 500mg

Der Jodgehalt unterliegt den natürlichen Schwankungen der Rohstoffe.

Fütterungshinweis: täglich pur oder in das Futter gemischt gemäß Tabelle:

Kleiner Hund, Welpe oder Katze:   4g             (1 gehäufter TL)

Mittelgroße und große Hunde:    8g                 ( 2 gehäufte TL)

Inhalt: 250g

Gewicht

0.25 kg

Inhalt

250g, 3 x 250g



Funktionsweise

Die Dental gummies sind ein weiches Softgranulat zur gezielten Zahnpflege bei Hunden. Die weichen Stückchen können im Maulraum für frischen Atem und weiße Zähne sorgen, da sie unangenehmen Mundgeruch und Zahnbelag effektiv reduzieren. Zudem sind die Dental gummies besonders lecker im Geschmack, sodass sie sich perfekt als tägliche Futterzugabe eignen, aber auch direkt aus der Hand gefressen werden können. Für bestmögliche Ergebnisse empfehlen wir die Anwendung in Kombination mit dem Tierliebhaber Dentalspray.

Hey ich bin Josi,

die Gründerin von Tierliebhaber. Gemeinsam mit meinem Team aus Tierheilpraktikern und erfahrenen Heimtierbiologen habe ich nach einer Methode gesucht, die unseren Hunden, mit rein pflanzlichen Wirkstoffen, zu einem frischen Atem verhelfen kann und gleichzeitig die Zähne pflegt. Ergebnis waren unsere leckeren Dental Gummies! Wenn du Fragen dazu hast, kontaktiere gerne unsere lieben Kollegen vom Kundenservice.

Customer Reviews

Based on 6 reviews
100%
(6)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
G
Gernot Meyer
Dental gummies

Wir sind total begeistert von den Dental gummies. Der Zahnstein ist so gut wie weg und auch kein Maulgeruch mehr. Wir haben es auch anderen Hundefreunde empfolen und die sind auch begeistert.

N
Nina
Lecker und wirkungsvoll

Meine Hündin geht nicht mehr gerne ins Bett ohne ihren Dentalstick oder Gummies bekommen zu haben. Außerdem merken wir langsam, dass es wirkt. Der Zahnstein bröckelt weg und wird weicher. Super Zeug😁

D
Daniela Soch

Ist für mich die einfachste Methode zur Zahnpflege. Es lässt sich prima unters Futter mischen.

S
Susanne Held

Wir schütten immer etwas übers Futter drüber. Habe das Gefühl der Mundgeruch wird besser... Die Zähne sind schon recht hell dazu kann ich leider nichts sagen.

T
Thomas A.

Rufus frisst sie wirklich gerne und sie haben einen tollen Geruch.

Das könnte dir auch gefallen

Zahnpflege beim Hund – damit Fifi auch morgen noch kraftvoll zubeißen kann

Gründliche Zahnpflege ist für unsere Fellnasen genauso wichtig wie für uns selbst. Schließlich sind auch beim Hund saubere, weiße Zähne ein Indikator für gute Gesundheit. Aber wie stellt man es an, die Beißerchen seines Hundes zu pflegen? Wir können ihm ja schließlich nicht einfach sagen, geh dir bitte die Zähne putzen. Ist Zahnpflege beim Hund deshalb ein Ding der Unmöglichkeit? Keineswegs! Zugegeben, es ist nicht bei allen Hunden gleich leicht. Zum Glück gibt es verschiedene Mittel und Wege, um die Zahngesundheit beim Hund zu erhalten. Hier erfährst du, was du alles für die Zahnpflege deines Hundes tun kannst und wie dein Vierbeiner davon profitiert.

Zahnreinigung Hund - Warum natürliche Zahnpflege für den Hund so wichtig ist

Bestimmt weißt du längst, dass Hunde die gleichen Zahnerkrankungen bekommen können wie wir Menschen. Zahnstein, Zahnfleischentzündungen, Karies und Mundgeruch beispielsweise. Mangelnde Zahnpflege kann bis zum Verlust einzelner oder gar mehrerer Zähne führen. Das beeinträchtigt sowohl das Kauvermögen als auch das allgemeine Wohlbefinden des Hundes.

Mangelnde Zahnpflege kann auch andere Konsequenzen haben. Ein Hund mit Zahnproblemen verliert z.B. mit zunehmendem Alter deutlich schneller an Kondition. Auch das Risiko für weitere Krankheiten wie Nierenversagen, Leberprobleme oder Diabetes steigt signifikant. Es gilt also, Zahnerkrankungen unbedingt zu vermeiden. Am besten durch regelmäßige, natürliche Zahnpflege. Wenn dir gelbe Beläge an den Zähnen deines Hundes auffallen, gehst du am besten zeitnah mit ihm zur Zahnsteinentfernung bzw. Zahnreinigung. Oft ist Mundgeruch schon ein Indikator dafür, dass etwas nicht stimmt. Das Gebiss deines Tieres sollte am besten sowieso mindestens einmal jährlich beim Tierarzt kontrolliert werden. Wie du siehst, ist das Thema Zahnpflege auch für Hunde wirklich wichtig, um gesundheitlichen Problemen effektiv vorzubeugen.

Zahnpflege beim Hund - wie man Karies beim Hund entfernen kann

Wenn der Zahnbelag, auch Plaque genannt, noch weich ist, ist die Entfernung zu Hause im Alltag eigentlich gar kein Problem. Im Grunde geht es bei der Zahnreinigung darum, die gelben Beläge mittels mechanischer Bewegung zu entfernen. Der Profi nennt dies Zahnabrieb. Welche Methoden es dafür gibt, erfährst du gleich. Schwieriger wird es, wenn der Zahnbelag bereits dunkel, also braun oder sogar schwarz ist, dann hat dein Hund nämlich bereits Karies. Das kommt bei Menschen zwar viel häufiger vor, aber auch Hunde bleiben leider nicht davon verschont. Und im ungünstigen Fall hat der Vierbeiner dann sogar ein Loch im Zahn. Wenn dieses noch nicht besonders groß ist, kann der Tierarzt den Karies ausbohren und den Zahn mit einer Füllung versiegeln. Bei Karies im fortgeschrittenen Stadium könnte auch eine Wurzelbehandlung notwendig sein. Manchmal ist der befallene Hundezahn aber auch nicht mehr zu retten. Dann muss er gezogen werden.

Auch hartnäckiger Zahnstein führt oft zu Karies. Daher solltest du regelmäßig daran arbeiten, dass dein Hund erst gar keine Zahnbeläge bekommt. Tägliche Zahnreinigung beim Hund ist heute auch wirklich nicht mehr kompliziert. Obendrein wirst du mit einem weißen Lächeln und wohlriechenden Hundeküssen für die Zahnpflege deines Hundes belohnt werden.

Ernährung und die Zahnpflege beim Hund

Der Hund stammt vom Wolf ab, wie wir alle wissen. Und Wölfe brauchen unbedingt gesunde Zähne, da sie zur Nahrungsbeschaffung nun mal zwingend benötigt werden. Wölfe leben aber in der Natur, und niemand putzt ihnen die Zähne. Woran liegt es also, dass der Urahn des Hundes auch ohne Zahnpflege bis ins hohe Alter mit seinen astreinen Zähnen Beute erlegen und fressen kann? Das Geheimnis liegt in der Nahrung. Mit der modernen Tierfutter-Industrie sind leider nicht nur gesunde und vollwertige Produkte auf den Markt gekommen. Es gibt sogar Snacks mit Zucker, welche für die Zahngesundheit der Hunde natürlich alles andere als gut sind. Zahnpflege fängt daher schon mit der richtigen Auswahl des Futters und der Snacks an. Übrigens ist es auch sehr wichtig, dass dein Vierbeiner regelmäßig sauberes Wasser trinkt. So bleiben schädliche Bakterien nicht lange im Maul und es kommt nicht so schnell zu Karies.

Beim Futter solltest du eher auf ein hochwertiges Trockenfutter statt auf Nassfutter zurückgreifen. Denn das Kauen auf den Körnchen oder Pellets ist eine natürliche Art, Zahnstein beim Hund mechanisch zu entfernen. Ebenfalls hilfreich ist es, den Hund nicht permanent mit Leckerlies zu verwöhnen. Das sind über den Tag verteilt nicht nur viele Kalorien, er hat auch ständig Nahrungsreste im Maul. Diese jedoch können Zahnbelag und Maulgeruch verursachen. Teile daher die Futtergabe am besten auf maximal zwei Portionen täglich auf. Und auch wenn die Fellnase noch so lieb schaut- im Sinn der Zahnpflege des Hundes gilt bei Snacks: Weniger ist mehr! Am besten greifst du gleich auf gesunde Leckerchen wie unsere natürlichen Tierliebhaber Dental Gummies zurück.

Wie die Zahnpflege für Hunde im Alltag aussehen kann

Zwei oder gar dreimal am Tag brauchst du die Beißerchen deines Hundes zwar nicht zu reinigen, optimale Ergebnisse erzielst du aber tatsächlich mit täglichem Zähneputzen. Im Idealfall hast du deinen Hund schon als Welpen an die Zahnpflege mit der Zahnbürste gewöhnt. Dann ist die Zahnpflege für dich und deinen Hund natürlich schon längst Routine. Und ihr werdet für eure Bemühungen mit strahlend weißen Beißerchen und frischem Atem belohnt.

Aber auch unter den Hunden gibt es echte Divas, die aus der Zahnpflege durch Frauchen oder Herrchen ein Drama machen. Das könnte daran liegen, dass der Vierbeiner bereits Zahnschmerzen hat. Es ergibt Sinn, die Beißerchen von einem Arzt abzuchecken lassen. Wenn die Fellnase aber lediglich ihren Willen durchsetzen will, hilft nur eines: Konsequent bleiben! Und deinem Hund das Zähneputzen schmackhaft machen. Mit einer speziellen Hundezahnbürste aus Silikon oder einem Fingerling und einer leckeren, natürlichen Zahnpasta zum Beispiel. Zu einem gesunden Snack im Anschluss an die Prozedur wird Fifi bestimmt auch nicht Nein sagen. Alternativ gibt es auch haftende Zahnpasten. Diese werden mit dem Finger auf die Innenseite der Lefzen aufgetragen. Anschließend massiert man die Außenseiten des Mauls, um so die Zahnpasta auf die Zähne zu bringen.

Kauartikel und Zahnpflegespray

Manche Hunde bekommt man aber tatsächlich nie ans Zähneputzen gewöhnt. Trotzdem kannst du eine ganze Menge für die natürliche Zahnpflege des Hundes tun. Es gibt etliche Kauspielzeuge mit weichen Noppen und Rillen, die genau für diesen Zweck entwickelt wurden. So ist das Zahnstein entfernen beim Hund kinderleicht. Unser Tierliebhaber Dentalspray ist auch bei Zahnputz-Muffeln leicht anzuwenden. Es entfernt Zahnbeläge auf besonders schonende, natürliche Weise und hilft effektiv bei Maulgeruch. Natürliche Dental Kräuter, gutes Meersalz und probiotische Mikroorganismen sorgen für eine gründliche Reinigung. So wird Zahnpflege beim Hund zum Kinderspiel und ist im Handumdrehen erledigt.

Zahnpflege beim Hund - wirksam & effizient mit den Tierliebhaber Dental Gummies

Besonders leicht anzuwenden und sehr effektiv in der Vorbeugung, aber auch bei bereits vorhandenem Zahnstein sind unsere Dental Gummies. Dieses Softgranulat aus 100 % natürlichen Zutaten ist ideal für die tägliche Zahnpflege deines Hundes geeignet. Kelp-Algen und Pfefferminze sorgen für superfrischen Hunde-Atem. Apfelpektin, Moorextrakt und das Mineral Kalzium haben eine hervorragende Reinigungswirkung. So funktionieren unsere Dental Gummies für die Zahnpflege: Das weiche und schmackhafte Softgranulat wird einfach übers Futter gestreut. So können Sie ganz einfach beim Fressen einen guten Beitrag zur Zahnpflege Ihres Hundes leisten. Die Zähne können heller werden und der Maulgeruch wird deutlich angenehmer. Dental Gummies sind so lecker, dass Hunde sie wirklich gerne fressen und sie sogar ohne Futterbeigabe aus der Hand nehmen.

Übrigens leiden oft eher die kleinen und kurzköpfigen Hunderassen unter Zahnproblemen. Deren Zähne liegen enger beieinander und sie haben insgesamt sowieso weniger Zähne als große Rassen. Gerade bei kleinen Terrierarten, Toy Breeds und anderen kleinen Hunden empfiehlt sich die Gabe von Dentals Gummies daher besonders. Zusätzlich unterstützten unsere Zahnfee Sticks die Maulhygiene.

Ein Tipp von Josi

Der Gründerin von Tierliebhaber war es schon immer wichtig, bei der Hunde-Zahnpflege auf rein natürliche Inhaltsstoffe zu achten. In der Teamarbeit mit Tierheilpraktikern und Biologen entstanden so zwei besonders schonende und gut funktionierende Produkte für die Zahnpflege beim Hund. Besonders in Kombination miteinander sind die schmackhaften Dental Gummies und das Dentalspray unschlagbar. Josi und das Team von Tierliebhaber freuen sich besonders über die vielen positiven Feedbacks diesbezüglich, die unsere Erkenntnisse bestätigen. Zahnsteinentfernung beim Hund war noch nie so einfach. Weißere Zähne und natürlich frischer Atem- die beste Bestätigung für eine effektive und gesunde Zahnpflege beim Hund.

Fragen? Wir sind für dich da...

Unser Team ist von Montag - Freitag von 11:00 - 15:00 Uhr telefonisch oder per WhatsApp für dich erreichbar.
Per Mail bekommst du innerhalb eines Werktages eine Rückmeldung von uns.

So erreichst du uns:

Unser Team ist Montag - Freitag
von 11:00 - 15:00 Uhr für dich erreichbar.